Sie sind hier: Startseite >Firmen, Kommunen & Landwirte >Für Ihre Firma >Cyber-Versicherung

Sicher in der digitalen Welt

Ob Daten der Kunden, vertrau­liche betriebliche Informationen oder Steuer­ung der internen Prozesse – Unternehmen, ihre Vertreter und Mit­arbeiter bewegen sich perma­nent in der digitalen Welt. Dabei erhöhen sich die Angriffe und Attacken auf digitale Systeme und Daten rasant. Die Cyber-Angriffe werden professioneller und auch internationaler.
Unsere CyberSchutz-Versicherung schützt Sie und Ihr Unter­nehmen vor den Folgen eines Cyber-Vor­falls. Denn keine technische oder organi­satorische Maßnahme kann eine 100-prozent­ige Sicher­heit garantieren. Wir sind für Sie da. Rufen Sie uns einfach an oder suchen Sie den nächsten Berater in Ihrer Nähe.

Die Vorteile unserer CyberSchutz-Versicherung

  • Maßgerechter Versicherungsschutz – wählen Sie zwischen „CyberSchutz“ und „CyberSchutz Plus“
  • Ideal auch für kleinere und mittelständische Unternehmen
  • Abgesichert bei gezielten und ungezielten Angriffe im Netz
  • Umfassender Schutz bei Haftpflichtansprüchen, Vertrauensschäden (Taten mit Vorsatz), Assistance-Leistungen (Forensik, Datenwiederherstellung) und auf Wunsch auch Ertragsausfall
  • Versicherungsschutz vor finanziellen Verlusten als Folge einer Betriebsunterbrechung durch Cyber-Risiken

Welche Cyber-Risiken gibt es?

Cyber-Versicherung Cyber-Risiken

Beispiele für Cyber-Angriffe: Das zahlt die Versicherung

Cyber-Versicherung Haftpflicht-Vermögensschaden

HAFTPFLICHT-VERMÖGENS­SCHADEN
E-Mail an falschen Ver­teiler geschickt

Eine Arzthelferin schickt versehent­lich Informa­tionen über Pati­enten­abrech­nung­en statt an die Kranken­kasse an einen externen E­Mail­­Ver­teiler. Dadurch werden die Vor­schriften der neuen DSGVO ver­letzt. Der Arzt muss alle betroff­enen Pati­enten sowie die zu­ständ­ige Daten­schutz­behörde infor­mieren. Die betroff­enen Patient­en können An­sprüche auf Schaden­ersatz wegen Daten­ver­letz­ung erhe­ben. Hinzu kommt die Berat­ung durch eine Fach­anwalts­kanzlei.

Die Versicherungs­kammer Bayern übernimmt die not­wend­igen Berat­ungs­honor­are sowie die Kosten für Infor­mation und Repu­ta­tions-Wieder­her­stellung. Außer­dem die Kosten bei Rechts­streitig­keiten mit betroff­enen Pati­enten sowie den berecht­igten Schaden­ersatz.

Cyber-Versicherung Haftpflicht-Vermögensschaden

HAFTPFLICHT-VERMÖGENS­SCHADEN
E-Mail an falschen Ver­teiler geschickt

Eine Arzthelferin schickt versehent­lich Informa­tionen über Pati­enten­abrech­nung­en statt an die Kranken­kasse an einen externen E­Mail­­Ver­teiler. Dadurch werden die Vor­schriften der neuen DSGVO ver­letzt. Der Arzt muss alle betroff­enen Pati­enten sowie die zu­ständ­ige Daten­schutz­behörde infor­mieren. Die betroff­enen Patient­en können An­sprüche auf Schaden­ersatz wegen Daten­ver­letz­ung erhe­ben. Hinzu kommt die Berat­ung durch eine Fach­anwalts­kanzlei.

Die Versicherungs­kammer Bayern übernimmt die not­wend­igen Berat­ungs­honor­are sowie die Kosten für Infor­mation und Repu­ta­tions-Wieder­her­stellung. Außer­dem die Kosten bei Rechts­streitig­keiten mit betroff­enen Pati­enten sowie den berecht­igten Schaden­ersatz.

Cyber-Versicherung Eigenschaden

EIGENSCHADEN
Hacker erbeuten Kreditkartendaten

Unbekannte ver­schaffen sich mit einem Schad­pro­gramm rechts­widrig Zu­gang zum online-basier­ten Ab­rech­nungs­system für Kredit­karten eines Hotels. Dabei werden über 10.000 Kredit­karten­daten von Hotel­gästen ge­stohl­en und un­recht­mäßig ge­nutzt.

Die Ver­sicher­ungs­kammer Bayern über­nimmt die Prüf­ung und Er­füll­ung be­rechtig­ter An­sprüche auf Scha­den­er­satz der Kredit­karten­eigen­tümer. Hin­zu kommen die Kosten für die gesetz­lichen Informa­tions­pflichten nach der neuen DSGVO, die Ver­trags­strafe wegen Ver­letz­ung des öffent­lichen Pay­ment Card Industrie(PCI)-Daten­sicher­heits­stand­ards sowie die Kosten der IT-foren­sischen Unter­such­ungen, Über­wachung von Kredit- und Giro­konten, die Rechts­berat­ungs­kosten, Krisen­manage­ment und Öffent­lich­keits­arbeit wie auch die Wieder­her­stell­ung von Daten.

Cyber-Versicherung Eigenschaden

EIGENSCHADEN
Hacker erbeuten Kreditkartendaten

Unbekannte ver­schaffen sich mit einem Schad­pro­gramm rechts­widrig Zu­gang zum online-basier­ten Ab­rech­nungs­system für Kredit­karten eines Hotels. Dabei werden über 10.000 Kredit­karten­daten von Hotel­gästen ge­stohl­en und un­recht­mäßig ge­nutzt.

Die Ver­sicher­ungs­kammer Bayern über­nimmt die Prüf­ung und Er­füll­ung be­rechtig­ter An­sprüche auf Scha­den­er­satz der Kredit­karten­eigen­tümer. Hin­zu kommen die Kosten für die gesetz­lichen Informa­tions­pflichten nach der neuen DSGVO, die Ver­trags­strafe wegen Ver­letz­ung des öffent­lichen Pay­ment Card Industrie(PCI)-Daten­sicher­heits­stand­ards sowie die Kosten der IT-foren­sischen Unter­such­ungen, Über­wachung von Kredit- und Giro­konten, die Rechts­berat­ungs­kosten, Krisen­manage­ment und Öffent­lich­keits­arbeit wie auch die Wieder­her­stell­ung von Daten.

Häufige Fragen rund um die Cyber-Versicherung

Wie hoch ist mein Risiko?
  • Cyber-Angriffe sind ein unterschätztes Risiko für Unternehmen. 2017 wurden 53 Prozent der deutschen Firmen Opfer von Cyber-Angriffen, sei es durch Spionage, Sabotage oder Diebstahl von Daten. Das kostete die Unternehmen insgesamt 55 Milliarden Euro. (Quelle: Digitalverband Bitkom)

    Über 70 Prozent der Unternehmen ergriffen Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Cyber-Sicherheit. Dennoch kann keine technische oder organisatorische Maßnahme eine 100-prozentige Sicherheit garantieren. Unsere Cyber-Versicherungen sichert Ihr Unternehmen sowohl gegen die finanziellen als auch gegen die operativen Risiken ab, die Ihnen durch Cyber-Attacken drohen.

    Cyber-Angriffe sind ein unterschätztes Risiko für Unternehmen. 2017 wurden 53 Prozent der deutschen Firmen Opfer von Cyber-Angriffen, sei es durch Spionage, Sabotage oder Diebstahl von Daten. Das kostete die Unternehmen insgesamt 55 Milliarden Euro. (Quelle: Digitalverband Bitkom)

    Über 70 Prozent der Unternehmen ergriffen Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Cyber-Sicherheit. Dennoch kann keine technische oder organisatorische Maßnahme eine 100-prozentige Sicherheit garantieren. Unsere Cyber-Versicherungen sichert Ihr Unternehmen sowohl gegen die finanziellen als auch gegen die operativen Risiken ab, die Ihnen durch Cyber-Attacken drohen.

Wie erhöhe ich die Cyber-Sicherheit in meinem Unternehmen?
  • Wichtige Empfehl­ungen für Ihre Cyber­sicher­heit

     
    E-Mails vor dem Öffnen prüfen (Ab­sender, Betreff, Anhang)  
    E-Mails vor dem Versand ver­schlüss­eln  
    Verwenden mehrerer Authenti­fi­zier­ungs­metho­den  
    Aktivieren Sie HTTPs auf Ihrer Web­site (HTTPs-Web­sites haben auf Servern ein SSL/TLS-Zerti­fikat install­iert. Dieses ver­schlüss­elt alle Daten und schützt  
    Verwenden Sie je Account unter­schied­liche starke Pass­wörter  
    Automatische Up­dates für Hard- und Soft­ware  
    Halten Sie Ihre Software (insbe­sondere Betriebs­system, Fire­wall und Viren­scanner) immer auf dem neuesten Stand  
    Halten Sie Sicherungs­kopien aller Daten getrennt von Ihrem Computer­system bereit  
    Regelmäßige Schul­ung/Infor­mation der Mit­arbeiter über Cyber­gefahren (z.B. unbe­kannte An­hänge in E-Mails)  

     

    Wichtige Empfehl­ungen für Ihre Cyber­sicher­heit

     
    E-Mails vor dem Öffnen prüfen (Ab­sender, Betreff, Anhang)  
    E-Mails vor dem Versand ver­schlüss­eln  
    Verwenden mehrerer Authenti­fi­zier­ungs­metho­den  
    Aktivieren Sie HTTPs auf Ihrer Web­site (HTTPs-Web­sites haben auf Servern ein SSL/TLS-Zerti­fikat install­iert. Dieses ver­schlüss­elt alle Daten und schützt  
    Verwenden Sie je Account unter­schied­liche starke Pass­wörter  
    Automatische Up­dates für Hard- und Soft­ware  
    Halten Sie Ihre Software (insbe­sondere Betriebs­system, Fire­wall und Viren­scanner) immer auf dem neuesten Stand  
    Halten Sie Sicherungs­kopien aller Daten getrennt von Ihrem Computer­system bereit  
    Regelmäßige Schul­ung/Infor­mation der Mit­arbeiter über Cyber­gefahren (z.B. unbe­kannte An­hänge in E-Mails)  

     

Haben Sie einen Notfallplan?
  • Gerne geben wir Ihnen Tipps für die Erstellung eines Notfallplans bei Cyber-Attacken:

    1. Erstellen von Handlungsrichtlinien für Mitarbeiter
    2. Benennung eines für Cyber-Fragen verantwortlichen Mitarbeiters als Ansprechpartner im Falle eines Cyber-Angriffs
    3. Liste wichtiger Fachleute mit allen Telefonnummern: IT-Leiter, IT-Dienstleister, Datenschutzbeauftragter
    4. Organisation: Wer ist für was zuständig (Aufgabenverteilung)
    5. Übersicht für Datenspeicherung: Welche Daten werden wo in welchen zeitlichen Intervallen gespeichert?
    6. Inhaltsverzeichnis der gespeicherten Datensicherungen: exakte Datenbeschreibung, Stand/Datum der Absicherung

    Gerne geben wir Ihnen Tipps für die Erstellung eines Notfallplans bei Cyber-Attacken:

    1. Erstellen von Handlungsrichtlinien für Mitarbeiter
    2. Benennung eines für Cyber-Fragen verantwortlichen Mitarbeiters als Ansprechpartner im Falle eines Cyber-Angriffs
    3. Liste wichtiger Fachleute mit allen Telefonnummern: IT-Leiter, IT-Dienstleister, Datenschutzbeauftragter
    4. Organisation: Wer ist für was zuständig (Aufgabenverteilung)
    5. Übersicht für Datenspeicherung: Welche Daten werden wo in welchen zeitlichen Intervallen gespeichert?
    6. Inhaltsverzeichnis der gespeicherten Datensicherungen: exakte Datenbeschreibung, Stand/Datum der Absicherung
Welche Cyber-Risiken gibt es?
  • Ein rasant steigendes Datenaufkommen und zunehmende Vernetzung führen zu einer Intensivierung von Cyber-Risiken. Hackerangriffe, Attacken über E-Mails und andere Ausprägungen der Internetkriminalität fügen Unternehmen jedes Jahr Schäden in Milliardenhöhe zu. Diese Schäden lassen sich mit einer Cyber-Versicherung flexibel absichern. Wir beraten Sie gerne.

    Ein rasant steigendes Datenaufkommen und zunehmende Vernetzung führen zu einer Intensivierung von Cyber-Risiken. Hackerangriffe, Attacken über E-Mails und andere Ausprägungen der Internetkriminalität fügen Unternehmen jedes Jahr Schäden in Milliardenhöhe zu. Diese Schäden lassen sich mit einer Cyber-Versicherung flexibel absichern. Wir beraten Sie gerne.

Wann zahlt die Cyber-Versicherung?
  • Die CyberSchutz-Versicherung der Feuersozietät Berlin Brandenburg zahlt, wenn durch die Verletzung der IT-Sicherheit für den Versicherungsnehmer oder Dritte finanzielle Schäden entstehen, zum Beispiel:

    • Haftpflicht-Vermögensschäden
    • Eigenschäden
    • Vertrauensschäden
    • Ertragsausfall (falls gewünscht)

    Die CyberSchutz-Versicherung der Feuersozietät Berlin Brandenburg zahlt, wenn durch die Verletzung der IT-Sicherheit für den Versicherungsnehmer oder Dritte finanzielle Schäden entstehen, zum Beispiel:

    • Haftpflicht-Vermögensschäden
    • Eigenschäden
    • Vertrauensschäden
    • Ertragsausfall (falls gewünscht)

Sie haben noch Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen gerne persönlich. Hier finden Sie den Berater in Ihrer Nähe.