Auf die Schnelle: Das ist eine Moped­versicherung

Mopedversicherung kurz erklärt
  • Ob mit dem Moped auf dem Weg zur Arbeit oder zur Verabredung: Ein Unfall mit einem anderen Verkehrsteilnehmer ist gerade in der Hauptstadt schnell geschehen.
  • Um Sie in solchen Fällen bei Schadensersatzforderungen zu schützen, wurde die Mopedversicherung als Pflichtversicherung eingeführt. Ohne dürfen Sie also nicht mit Ihrem Zweirad auf die Straße.
  • Mit der Mopedversicherung der Feuersozietät Berlin Brandenburg sind Sie sicher unterwegs, wenn bei einem Unfall durch Sie Personen, Sachgegenstände (wie beispielsweise Gebäude) oder Vermögenswerte zu Schaden kommen.
  • Stocken Sie Ihren Schutz mit unserer Teilkasko auf. Denn sollte Ihr Gefährt selbst zu Schaden kommen, beispielsweise durch Diebstahl, Brand und Wetterschäden, sichern wir Sie auch dann ab.

Im Überblick: Wer braucht ein Versicherungskennzeichen bzw. eine Versicherungsplakette?

Stellen Sie sich vor: Sie fahren mit Ihrem Moped zur Arbeit, als ein Passant über die Straße läuft, um den Bus zu erwischen. Sie versuchen auszuweichen, doch es kommt zum Zusammenstoß. Niemand wird ernsthaft verletzt, aber das Smartphone und der Laptop des Fußgängers sind kaputt. 
Um Sie in solchen Fällen bei Schadensersatzforderungen zu schützen, wurde die Mopedversicherung für alle Fahrer von Mopeds, Mofas, Roller, E-Scooter und Segways als Pflichtversicherung eingeführt. Ohne dürfen Sie also nicht mit Ihrem Zweirad auf die Straße. Kenntlich gemacht wird ein gültiger Schutz an Moped und Co. über eine Versicherungsplakette bzw. ein -kennzeichen. Unter welchen Bedingungen Sie Ihr Fahrzeug am besten absichern, können Sie anhand bestimmter Geschwindigkeitsregelungen herausfinden. Fragen Sie im Zweifelsfall unseren Service.
Wichtig zu wissen: Jedes Jahr wird eine neue Plakette bzw. ein neues Kennzeichen fällig. Der Schutz für alle versicherungspflichtigen Fahrzeuge beginnt am 1. März und läuft bis zum Ende Februar des darauffolgenden Jahres. 
 

Im Detail: Das steckt in unserer Mopedversicherung

Mit der Mopedversicherung der Feuersozietät Berlin Brandenburg sind Sie nicht nur in der Hauptstadt sicher unterwegs. Wir springen ein, wenn bei einem Unfall durch Sie Personen, Sachgegenstände (wie beispielsweise Gebäude) oder Vermögenswerte zu Schaden kommen. Unser Versicherungsschutz gilt für Moped, Mofa, Roller sowie E-Scooter oder Segway.
Unser Tipp: Stocken Sie Ihren Schutz mit unserer Teilkasko auf und fahren Sie noch entspannter. Denn sollte Ihr Gefährt selbst zu Schaden kommen, beispielsweise durch Diebstahl, Brand und Wetterschäden, sichern wir Sie auch dann ab.

So viel zahlen Sie im Verkehrsjahr 2021/2022

Tarifübersicht für Leichtmofa, Kleinkraftrad (Mokick, Moped, Roller, dreirädriges Kleinkraftrad) und Mofa

März 21 April 21 Mai 21 Juni 21 Juli 21 Aug. 21 Sept. 21 Okt. 21 Nov. 21 Dez. 21 Jan. 22 Febr. 22
Haftpflicht (Brutto) *
(ohne Teilkasko)
i
39,90 € 39,90 € 35,91 € 31,92 € 29,93 € 27,93 € 25,00 € 25,00 € 25,00 € 25,00 € 25,00 € 25,00 €
Haftpflicht (Brutto) *
und Teilkasko mit 100 SB **
i
99,80 € 99,80 € 89,83 € 79,84 € 74,86 € 69,87 € 59,88 € 49,91 € 39,93 € 29,94 € 25,00 € 25,00 €
 
 

headline

dummy text

Versicherungsumfang Fahrerkreis 23 Jahre und älter bei Versicherungsbeginn im
März/April Mai Juni Juli Aug. Sept. Okt. Nov. Dez. Jan. Febr.
Haftpflicht *
(ohne Teilkasko)
Brutto 39,90 35,91 31,92 29,93 27,93 25,00 25,00 25,00 25,00 25,00 25,00
Haftpflicht *
und Teilkasko mit 100 SB **
Brutto 99,80 89,83 79,84 74,86 69,87 59,88 49,91 39,93 29,94 25,00 25,00
 
* Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung mit 100 Mio Euro pauschal für Personen, Sach- und Vermögensschäden (max. 15 Mio. Euro je geschädigte Person)
Umweltschadendeckung mit 5 Mio. Euro je Schadenfall, max. 10 Mio. Euro im Jahr
** SB = Selbstbeteiligung pro Schadenfall

Häufig gestellte Fragen und Antworten zu unserer Mopedversicherung

Benötige ich ein Versicherungskennzeichen oder eine Versicherungsplakette?
  • Das kommt darauf an, mit welchem Fahrzeug Sie unterwegs sind. Fahrer von Moped, Mofa, Mokick, Leicht­mofa, Roller, Kranken­fahrstuhl, Microcar oder Quad benötigen das Kenn­zeichen. Die Plakette müssen gemäß Elektro­kleinst­fahrzeuge-Verordnung (eKFV) Halter von zum Beispiel E‑Scootern oder Segways anbringen.

    Generell gilt: Ohne Ver­sicherungs­schutz dürfen Sie nicht auf die Straße. Das besagt § 26/§ 29a der Fahrzeug­zulassungs­verordnung (FZV). Das spezielle Ver­sicherungs­kennzeichen bzw. die Ver­sicherungs­plakette ist jeweils immer ein Jahr gültig. Das neue Versicherungsjahr startet zum 1. März und muss zum Start des neuen Verkehrsjahres (1. März) erneuert werden.

    Das kommt darauf an, mit welchem Fahrzeug Sie unterwegs sind. Fahrer von Moped, Mofa, Mokick, Leicht­mofa, Roller, Kranken­fahrstuhl, Microcar oder Quad benötigen das Kenn­zeichen. Die Plakette müssen gemäß Elektro­kleinst­fahrzeuge-Verordnung (eKFV) Halter von zum Beispiel E‑Scootern oder Segways anbringen.

    Generell gilt: Ohne Ver­sicherungs­schutz dürfen Sie nicht auf die Straße. Das besagt § 26/§ 29a der Fahrzeug­zulassungs­verordnung (FZV). Das spezielle Ver­sicherungs­kennzeichen bzw. die Ver­sicherungs­plakette ist jeweils immer ein Jahr gültig. Das neue Versicherungsjahr startet zum 1. März und muss zum Start des neuen Verkehrsjahres (1. März) erneuert werden.

Was bedeuten Haftpflicht und Teilkasko in der Mopedversicherung?
  • Die Haftpflicht für Ihr Moped ist gesetzlich vorgeschrieben – das heißt, Sie brauchen in jedem Fall eine solche Versicherung, bevor es auf die Straße geht. Die Haftpflichtversicherung kommt für Schäden auf, die Sie anderen Personen mit ihrem Moped zufügen. Das können Personen-, Sach- oder Vermögensschäden sein. Bei uns sind Sie pauschal mit bis zu 100 Millionen Euro und pro geschädigter Person mit bis zu 15 Millionen Euro versichert. Eine weit höhere versicherte Summe, als es der Gesetzgeber europaweit als Mindest-Versicherungssumme vorgibt.

    Die Teilkasko unterscheidet sich von der Haftpflicht­versicherung, indem Sie direkt Ihr Moped absichert – also den Fall, sollte Ihr Gefährt zum Beispiel durch einen Brand oder eine Natur­gewalt, wie Hagel oder Blitz­schlag, kaputt gehen. Unsere Teilkasko-Versicherung  greift auch bei Diebstahl, Zusammen­stößen mit Tieren, Kurz­schlüssen oder Glas­bruch. Im Gegensatz zur Moped-Haftpflicht ist die Teil­kasko zwar freiwillig, aber nicht weniger wichtiger.

    Die Haftpflicht für Ihr Moped ist gesetzlich vorgeschrieben – das heißt, Sie brauchen in jedem Fall eine solche Versicherung, bevor es auf die Straße geht. Die Haftpflichtversicherung kommt für Schäden auf, die Sie anderen Personen mit ihrem Moped zufügen. Das können Personen-, Sach- oder Vermögensschäden sein. Bei uns sind Sie pauschal mit bis zu 100 Millionen Euro und pro geschädigter Person mit bis zu 15 Millionen Euro versichert. Eine weit höhere versicherte Summe, als es der Gesetzgeber europaweit als Mindest-Versicherungssumme vorgibt.

    Die Teilkasko unterscheidet sich von der Haftpflicht­versicherung, indem Sie direkt Ihr Moped absichert – also den Fall, sollte Ihr Gefährt zum Beispiel durch einen Brand oder eine Natur­gewalt, wie Hagel oder Blitz­schlag, kaputt gehen. Unsere Teilkasko-Versicherung  greift auch bei Diebstahl, Zusammen­stößen mit Tieren, Kurz­schlüssen oder Glas­bruch. Im Gegensatz zur Moped-Haftpflicht ist die Teil­kasko zwar freiwillig, aber nicht weniger wichtiger.

Wie kann ich mein Moped gegen Diebstahl versichern?
  • Stellen Sie sich vor, Sie parken Ihr Moped in Neukölln, um Freunde zu treffen. Doch als Sie nach Hause fahren wollen, ist es weg. In diesem Fall müssen Sie nicht nur den Bus nehmen, sondern auch ein neues Moped auf eigene Kosten finanzieren. Mit der Teilkasko-Versicherung sind Sie für diesen Fall abgesichert, denn wir erstatten Ihnen zumindest den finanziellen Wert Ihres Gefährts.

    Stellen Sie sich vor, Sie parken Ihr Moped in Neukölln, um Freunde zu treffen. Doch als Sie nach Hause fahren wollen, ist es weg. In diesem Fall müssen Sie nicht nur den Bus nehmen, sondern auch ein neues Moped auf eigene Kosten finanzieren. Mit der Teilkasko-Versicherung sind Sie für diesen Fall abgesichert, denn wir erstatten Ihnen zumindest den finanziellen Wert Ihres Gefährts.

Wann beginnt mein Versicherungsschutz und wann endet er?
  • Für Mopeds, Mofas, Roller, E-Bikes, E-Scooter und Segways beginnt das Versicherungs­jahr am 1. März und endet automatisch Ende Februar des darauf­folgenden Jahres. Wenn Sie Ihre Versicherung zu einem späteren Zeitpunkt, also nach dem 1. März des laufenden Jahres abschließen, zahlen Sie lediglich einen anteiligen Beitrag.

    Denken Sie daran: Für jedes Versicherungs­jahr benötigen Sie ein neues Kenn­zeichen (für Mopeds und ähnliche) bzw. eine Plakette (für E-Scooter etc.). 

    Für Mopeds, Mofas, Roller, E-Bikes, E-Scooter und Segways beginnt das Versicherungs­jahr am 1. März und endet automatisch Ende Februar des darauf­folgenden Jahres. Wenn Sie Ihre Versicherung zu einem späteren Zeitpunkt, also nach dem 1. März des laufenden Jahres abschließen, zahlen Sie lediglich einen anteiligen Beitrag.

    Denken Sie daran: Für jedes Versicherungs­jahr benötigen Sie ein neues Kenn­zeichen (für Mopeds und ähnliche) bzw. eine Plakette (für E-Scooter etc.). 

Wo und wann erhalte ich mein Moped-Kennzeichen bzw. meine Scooter-Plakette?
  • Bei Ihrem nächsten Berater vor Ort.

    Jetzt Berater finden

    Denken Sie daran, rechtzeitig vor Ihrer ersten Fahrt im neuen Versicherungs­jahr (ab 1. März jeden Jahres) das neue Kennzeichen bzw. die Plakette zu organisieren.

    Bei Ihrem nächsten Berater vor Ort.

    Jetzt Berater finden

    Denken Sie daran, rechtzeitig vor Ihrer ersten Fahrt im neuen Versicherungs­jahr (ab 1. März jeden Jahres) das neue Kennzeichen bzw. die Plakette zu organisieren.

Ich fahre mein Moped erst ab Sommer. Zahle ich trotzdem noch den vollen Betrag?
  • Nein, keine Sorge. Wenn Sie Ihren Versicherungs­schutz später abschließen, berechnen wir Ihnen nur einen anteiligen Beitrag.

    In unserer Beitrags­übersicht für die Verkehrs­jahre 2021 und 2022 können Sie nach­schauen, wie hoch Ihr Beitrag für den Abschluss in dem entsprechenden Monat ist.
     

    Nein, keine Sorge. Wenn Sie Ihren Versicherungs­schutz später abschließen, berechnen wir Ihnen nur einen anteiligen Beitrag.

    In unserer Beitrags­übersicht für die Verkehrs­jahre 2021 und 2022 können Sie nach­schauen, wie hoch Ihr Beitrag für den Abschluss in dem entsprechenden Monat ist.
     
Verlängert sich meine Mopedversicherung automatisch?
  • Nein, die Versicherung müssen Sie jedes Jahr erneuern. Bei der sogenannten „Verfallspolice“ sind Kenn­zeichen bzw. Plakette und Versicherungs­schutz direkt aneinander gekoppelt. Daher ist es notwendig, jährlich eine neue Plakette bzw. ein neues Kenn­zeichen zu erwerben.

    Nein, die Versicherung müssen Sie jedes Jahr erneuern. Bei der sogenannten „Verfallspolice“ sind Kenn­zeichen bzw. Plakette und Versicherungs­schutz direkt aneinander gekoppelt. Daher ist es notwendig, jährlich eine neue Plakette bzw. ein neues Kenn­zeichen zu erwerben.

Warum haben Moped-Kennzeichen jedes Jahr eine andere Farbe?
  • Die Farbe der Kennzeichen/Plaketten wechselt jährlich immer zum 1. März und gilt bis Ende Februar des Folge­jahres, damit die Polizei schneller sieht, ob Ihr Fahr­zeug auch wirklich mit dem aktuellen Versicherungs­schutz fährt.

    Die Farbe der Kennzeichen/Plaketten wechselt jährlich immer zum 1. März und gilt bis Ende Februar des Folge­jahres, damit die Polizei schneller sieht, ob Ihr Fahr­zeug auch wirklich mit dem aktuellen Versicherungs­schutz fährt.

Haben Sie Fragen?

Unsere Berater helfen Ihnen gern.
Ihr Berater vor Ort

Mehr Infos zur Mopedversicherung mitnehmen

Ausgewählte Services und News für Sie

Diese Vorsorge­lösung bieten wir Ihnen im Konzern­verbund an:

Risikoträger: Bayern-Versicherung Lebensversicherung AG
Ein Unternehmen der Versicherungskammer
Maximilianstraße 53
80538 München
 

Weil Ihre Sicherheit uns am Herzen liegt.

Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. gründete vor 300 Jahren eine Versicherung. Weil ihm der Schutz der Berliner Gebäude und deren Bewohner sehr wichtig war. Die Feuersozietät Berlin Brandenburg ist die zweitälteste Versicherung Deutschlands und Teil einer starken Gemeinschaft. Ganz gleich, ob Sie Ihr Hab und Gut versichern, mit einer lebenslangen Privatrente vorsorgen oder Ihre Familie finanziell absichern möchten: Wir haben die Versicherungen, die zu Ihnen passen.
 
 
1718
gegründet
Von Preußenkönig Friedrich Wilhelm I.
zum Schutz der Berliner
Bewohner und Gebäude.
415.000
Bürger
In Berlin und Brandenburg vertrauen auf Fairness, Erfahrung und Tradition der Feuersozietät.
350.000
€/Tag für Schadenleistung
Weil wir unser
Versprechen halten.