Pflegeversicherung
Pflegeversicherung
Pflegeversicherung
Sie sind hier: Startseite >Versicherungen >Für Privatkunden >Pflegeversicherung

Pflegeversicherung

Wie Ihre Zukunft aussieht, bestimmen Sie – mit unserer pass­genauen Pflegevorsorge.

Jeder Zweite in Deutschland wird zum Pflegefall und will dann zuhause gepflegt werden. Die staatliche Pflegeversicherung übernimmt aber nur ca. 50 Prozent der anfallenden Kosten, den Rest zahlen Sie aus der eigenen Tasche. Reichen Ihre finanziellen Mittel dafür nicht, werden sogar Ihre Kinder zur Kasse gebeten. Unsere individuellen Vorsorgekonzepte ermöglichen Ihnen professionelle Pflege wo Sie sich am wohlsten fühlen – maßgeschneidert auf Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen.

Die Vorteile unserer Pflegeversicherung

  • Von staatlicher Förderung profitieren – mit bis zu 60 Euro jährlich in der geförderten Pflege­versicherung.
  • Starke Serviceleistungen erhalten – egal für welche Absicherung Sie sich entscheiden.
  • Die Lücke zur Gesetzlichen schließen – mit einer starken Pflegetagegeldversicherung, die Pflege zuhause, im Kreis der Familie ermöglicht.
  • Vermögen schützen, weiter aufbauen und zugleich etwas für die Pflegevorsorge tun – mit einer Pflegerente, die beide Aspekte ideal kombiniert.

Passgenaue Sicherheit auf einen Blick

Pflegezusatzversicherung
  • Sofortschutz: keine Wartezeit
  • Hohe Einmalzahlung ab Pflegegrad 2
  • Beitragsfreistellung ab Pflegegrad 3
  • Regelmäßige automatische Dynamisierung
FörderPflege
  • Absicherung mit laufendem Beitrag
  • Staatliche Förderung
  • Schutz schon für geringe Beiträge
  • Früher Einstieg bringt höhere Leistung
PflegeRente
  • Absicherung gegen Einmalbetrag
  • Attraktive Kapitalmarktbindung – auch im Rentenbezug
  • Ereignisbezogene Teilkapitalentnahmen
  • Die Beiträge zweigt der Arbeitgeber direkt vom Lohn ab (sogenannte Entgeltumwandlung).
  • Todesfallleistung
  • Lebenslange Rente
 

Passgenaue Sicherheit auf einen Blick

PflegezusatzversicherungFörderPflegePflegeRente
  • Sofortschutz: keine Wartezeit
  • Hohe Einmalzahlung ab Pflegegrad 2
  • Beitragsfreistellung ab Pflegegrad 3
  • Regelmäßige automatische Dynamisierung
  • Absicherung mit laufendem Beitrag
  • Staatliche Förderung
  • Schutz schon für geringe Beiträge
  • Früher Einstieg bringt höhere Leistung
  • Absicherung gegen Einmalbetrag
  • Attraktive Kapitalmarktbindung – auch im Rentenbezug
  • Ereignisbezogene Teilkapitalentnahmen
  • Die Beiträge zweigt der Arbeitgeber direkt vom Lohn ab (sogenannte Entgeltumwandlung).
  • Todesfallleistung
  • Lebenslange Rente
 

Drei Konzepte für optimale Pflegevorsorge

Ob Sie in jungen Jahren in die Pflegevorsorge einsteigen möchten, die immer größer werdende Lücke zur gesetzlichen Pflegeversicherung schließen wollen oder freiwerdendes Kapital für eine sichere Zukunft nutzen möchten – wir haben das Vorsorge-Konzept, das zu Ihrer Lebenssituation und zu Ihren finanziellen Vorstellungen passt.

Pflegezusatzversicherung

Diese Absicherung garantiert Ihnen ein von Ihnen festgelegtes monatliches Pflegetagegeld und schließt so die Lücke zur gesetzlichen Pflege­versicherung. Vom ersten Tag an erhalten Sie Leistungen in allen Pflege­graden um zum Beispiel einen Pflege­dienst zu finanzieren. Plus eine hohe Einmal­zahlung. So können Sie so lange wie möglich zuhause wohnen bleiben.

Pflegezusatzversicherung

Diese Absicherung garantiert Ihnen ein von Ihnen festgelegtes monatliches Pflegetagegeld und schließt so die Lücke zur gesetzlichen Pflege­versicherung. Vom ersten Tag an erhalten Sie Leistungen in allen Pflege­graden um zum Beispiel einen Pflege­dienst zu finanzieren. Plus eine hohe Einmal­zahlung. So können Sie so lange wie möglich zuhause wohnen bleiben.

FörderPflege

Ein wichtiger Baustein Ihrer persönlichen Pflege­absicherung. Nutzen Sie diesen Schutz mit staatlicher Förderung als Basis Ihrer privaten Pflege­vorsorge. Je früher Sie einsteigen, desto höher fällt dabei die Leistung in den verschiedenen Pflege­graden aus. Ideal ist diese Absicherung in Kombination mit einer Pflegezusatz­versicherung oder einer Pflegerente.

FörderPflege

Ein wichtiger Baustein Ihrer persönlichen Pflege­absicherung. Nutzen Sie diesen Schutz mit staatlicher Förderung als Basis Ihrer privaten Pflege­vorsorge. Je früher Sie einsteigen, desto höher fällt dabei die Leistung in den verschiedenen Pflege­graden aus. Ideal ist diese Absicherung in Kombination mit einer Pflegezusatz­versicherung oder einer Pflegerente.

PflegeRente

Vermögen schützen, weiter aufbauen & etwas für die Pflege­­­vorsorge tun – eine Pflegerente ist dafür die optimale Kombination. Sie nutzt seit Jahren erfolg­reiche Investment­­­strategien. Dabei können Sie auf Ihr ein­ge­­zahltes Kapital zurück­­greifen und Ihr Vermögen später, sollten Sie kein Pflege­­­fall werden, an Ihre Nach­­­kommen weiter­­vererben.

PflegeRente

Vermögen schützen, weiter aufbauen & etwas für die Pflege­­­vorsorge tun – eine Pflegerente ist dafür die optimale Kombination. Sie nutzt seit Jahren erfolg­reiche Investment­­­strategien. Dabei können Sie auf Ihr ein­ge­­zahltes Kapital zurück­­greifen und Ihr Vermögen später, sollten Sie kein Pflege­­­fall werden, an Ihre Nach­­­kommen weiter­­vererben.

Häufig gestellte Fragen zur privaten Pflegevorsorge

Wofür brauche ich eine private Pflegeversicherung?
  • Durch einen Unfall oder eine Krankheit kann jeder ganz schnell zum Pflegefall werden. Auch steigt durch das immer höher werdende Lebensalter das Risiko einer Demenz. Hier muss zuerst einmal die Pflegepflichtversicherung leisten, die im Schnitt aber nur ca. 50 Prozent der entstehenden Kosten übernimmt. Die private Pflegeversicherung schließt diese Lücke.

    Durch einen Unfall oder eine Krankheit kann jeder ganz schnell zum Pflegefall werden. Auch steigt durch das immer höher werdende Lebensalter das Risiko einer Demenz. Hier muss zuerst einmal die Pflegepflichtversicherung leisten, die im Schnitt aber nur ca. 50 Prozent der entstehenden Kosten übernimmt. Die private Pflegeversicherung schließt diese Lücke.

Wer zahlt, wenn im Pflegefall das Geld der Pflegeversicherung nicht reicht?
  • Alle Kosten, die nicht über die Pflegepflichtversicherung abgedeckt sind, zahlen Sie aus der eigenen Tasche. Ihre Ersparnisse werden aufgebraucht. Ihr Haus und andere Werte sind gefährdet. Reichen Ihre privaten Mittel nicht aus, streckt die Sozialkasse vor und holt sich das Geld dann von Ihren Kindern zurück, die in diesem Fall für Sie haften.

    Alle Kosten, die nicht über die Pflegepflichtversicherung abgedeckt sind, zahlen Sie aus der eigenen Tasche. Ihre Ersparnisse werden aufgebraucht. Ihr Haus und andere Werte sind gefährdet. Reichen Ihre privaten Mittel nicht aus, streckt die Sozialkasse vor und holt sich das Geld dann von Ihren Kindern zurück, die in diesem Fall für Sie haften.

Welche private Pflegeversicherung ist die beste für mich?
  • Kommt ganz darauf an. Wenn Sie in jungen Jahren einsteigen, sollten Sie sich in jedem Fall die staatliche Unterstützung von 60 Euro im Jahr sichern, die Sie bei unserer FörderPflege erhalten und die bei geringen Beiträgen schon sehr gute Leistungen bietet.
    Eine Pflegetagegeldversicherung deckt das volle Leistungsspektrum der Pflege in allen Pflegegraden ab. Und mit einer Pflegerente haben Sie zur Pflegeabsicherung zugleich auch eine attraktive Form der Kapitalanlage.

    Kommt ganz darauf an. Wenn Sie in jungen Jahren einsteigen, sollten Sie sich in jedem Fall die staatliche Unterstützung von 60 Euro im Jahr sichern, die Sie bei unserer FörderPflege erhalten und die bei geringen Beiträgen schon sehr gute Leistungen bietet.
    Eine Pflegetagegeldversicherung deckt das volle Leistungsspektrum der Pflege in allen Pflegegraden ab. Und mit einer Pflegerente haben Sie zur Pflegeabsicherung zugleich auch eine attraktive Form der Kapitalanlage.

Sie haben noch Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen gerne persönlich. Hier finden Sie den Berater in Ihrer Nähe.