Über Uns | Presse
Über Uns | Presse
Über Uns | Presse
Sie sind hier: Startseite >Über uns >Presse und Pressemitteilungen

Neuer Sonderpreis für Ehrenamtliche: LSB und Feuersozietät zeichnen Sportangebote für geflüchtete Menschen aus

Der Landessportbund Berlin (LSB) hat einen neuen Preis ins Leben gerufen, um den Einsatz der Ehrenamtlichen noch besser zu würdigen. Gemeinsam mit der Feuersozietät Berlin Brandenburg wird in diesem Jahr erstmals der mit 1.500 Euro dotierte „Sonderpreis für besondere ehrenamtliche Verdienste“ verliehen. Ausgezeichnet wird das Engagement zu wichtigen aktuellen Themen. In diesem Jahr steht herausragendes ehrenamtliches Engagement für die Organisation von Sportangeboten für geflüchtete Menschen im Fokus.

Berlin. Der neue Sonderpreis wird im Rahmen der traditionellen Ehrenamtsgala des Landessportbundes Berlin am Freitag, 30. September 2016 (18 Uhr) in der Jesse-Owens-Lounge im Olympiastadion Berlin verliehen. Ebenso werden wie in den Vorjahren Mitglieder von Berliner Sportvereinen, -verbänden und Bezirkssportbünden für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement mit Ehrennadeln und Ehrenplaketten sowie der Ehrenamtlichen des Jahres ausgezeichnet.
Die Gewinner des „Sonderpreises für besondere ehrenamtliche Verdienste“ sind bereits gewählt. Ausgezeichnet werden Natascha Jaeger (Lowkick e.V.), Wolf Meyer-Hagen (KSV Ajax Köpenick e.V.) und Collins Dwamena (SC Bomani Berlin e.V.). Alle Preisträger erhalten je 500 Euro.
LSB-Präsident Klaus Böger: „Ehrenamtliches Engagement ist das Fundament des Berliner Vereinssports. Der kontinuierliche und insbesondere oft langfristige Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer und Helferinnen im Berliner Sport ist nicht zu bezahlen und wird deshalb vom Landessportbund Berlin bereits seit vielen Jahren gewürdigt. Um nun auch kürzeres, aber ebenso intensives ehrenamtliches Engagement zu wichtigen aktuellen Themen unterstützen zu können, haben wir den neuen Sonderpreis ins Leben gerufen. Ein besonderer Dank gilt der Feuersozietät Berlin-Brandenburg, die das Ehrenamt mit dem neu ausgeschriebenen Preis großzügig unterstützt.“
Dr. Frederic Roßbeck, Vorstandsvorsitzender der Feuersozietät: „Mit unserer Unterstützung des Ehrenamts im Sport möchten wir die Berlinerinnen und Berliner würdigen, deren Leistungen wenig im Licht der Öffentlichkeit stehen, ohne die aber Breitensport undenkbar ist. Darüber hinaus verdienen die vielen ehrenamtlichen Helfer große Anerkennung, die mit ihrem Einsatz zur Integration geflüchteter Menschen beitragen. Insgesamt wird durch die Arbeit der Sportvereine Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung ermöglicht. Ihre Talente werden gefördert und Werte vermittelt.“
Der Versicherer Feuersozietät versichert seit 2001 die rund 600.000 Sportler in den über 2.000 Vereinen des Landessportbunds Berlin gegen Unfall- und Haftpflichtschäden im Rahmen ihrer Vereinsaktivitäten. Darüber hinaus unterstützt die Feuersozietät als offizieller Partner den Landessportbund und den Olympiastützpunkt Berlin. Beide Seiten haben 2016 ihre Zusammenarbeit auf die Förderung des Ehrenamts im Sport ausgeweitet.
 
Die Feuersozietät und die Öffentliche Leben
Die Feuersozietät Berlin Brandenburg Versicherung AG und die Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg AG bieten Sach-, Lebens- und private Krankenversicherungen für Privatpersonen und Gewerbe­treibende in der Region Berlin und Brandenburg an. Die Aktiengesellschaften gehören zum Konzern Versicherungskammer Bayern, einem der zehn größten Erstversicherer Deutschlands. Die Feuersozietät ist damit ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe. Die Wurzeln der Feuersozietät reichen bis in das Jahr 1718 zurück, als Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. die Gründungsurkunde unterzeichnete.

Ansprechpartner

Rolf Neumann
Telefon: (030) 26 33-804
rolf.neumann@feuersozietaet.de

Ansprechpartner

Rolf Neumann
Telefon: (030) 26 33-804
rolf.neumann@feuersozietaet.de